First Colo erweitert LambdaNet-Anbindung auf 10 Gbit/s

Frankfurt am Main, 10. März 2011 – Die First Colo GmbH stockt die Verbindung zum Netzwerk von LambdaNet auf: Seit dem 1. März 2011 wird das Unternehmen durch den europaweit aktiven Carrier mit Datenströmen von bis zu 10 Gbit/s beliefert. Erst kürzlich nahm das neue Rechenzentrum von First Colo seinen Betrieb auf, schon wurde die erste Aufrüstung der Anbindung durchgeführt. Davon verspricht sich der Rechenzentrumsbetreiber bessere Routings für bestehende Abnehmer sowie eine höhere Attraktivität für potentielle Neukunden. Insbesondere das Angebot an Premium-Traffic kann so weiter ausgebaut werden. Weitere Netzwerkupgrades sollen bald folgen, denn First Colo möchte sich in Zukunft stärker auf das Geschäftsfeld IP Transit konzentrieren. LambdaNet betreibt ein weites Glasfaser- und IP-Netz innerhalb Europas. Derzeit werden 40 Städte in 11 Ländern bedient. Der Hannoveraner Telekommunikations- und InternetDienstleister besticht mit einer stabilen, homogenen Glasfaser-Infrastruktur und fortschrittlichen Technologien wie DWDM und SDH.