Rechenzentrum First Colo zählt erneut zu den 50 Technologieunternehmen mit dem schnellsten Wachstum

Hamburg, 05. November 2014 – Das Wachstum bleibt ungebrochen: Nach Erhalt des “Deloitte Technology Fast 50 Award” im vergangenen Jahr, ist die First Colo GmbH auch 2014 wieder unter den Preisträgern. Das innovative “Data Center“ hat dieses Jahr Platz 36 erreicht. Die festliche Preisverleihung der Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Deloitte fand im Rahmen eines Gala-Dinners im Emporio Tower in Hamburg statt. Die Auszeichnung mit einem zweiten Award im Folgejahr bescheinigt der First Colo eine fortdauernde Wachstumsdynamik sowie eine sich lohnende, konstante Innovationsfreudigkeit.

Der Technology-Fast-50-Wettbewerb jährte sich dieses Jahr in Deutschland zum zwölften Mal und stand diesmal unter dem Motto “Powerful Connections “. Ausrichter Deloitte honorierte die unternehmerischen Leistungen der am schnellsten wachsenden Technologieunternehmen in Deutschland. Prämiert werden Unternehmen, die mit Selbstentwicklungen herausragende Wachstumsraten aufweisen. Gemessen wird dies am Bewertungskriterium des durchschnittlichen prozentualen Umsatzwachstums der letzten fünf Geschäftsjahre – in diesem Fall von 2009 bis 2013. Zur Teilnahme eingeladen waren Unternehmen aus den Bereichen Kommunikation oder Netzwerkbetrieb, Internet, Computer/ Peripherie, Life Sciences, Neue Technologien (z. B. Nanotechnologie, Solartechnik, Brennstoffzellen etc.) oder Software.
Wachstumstreiber für First Colo ist aus Sicht der Geschäftsleitung, die hohe Investitionsbereitschaft des Datencenters in IT-Sicherheitstechnologien. Seit First Colo mit dem Erweiterungsbau in Frankfurt die Serverflächen verdreifacht und die Büroflachen verdoppelt hat, gibt es beispielsweise standardmäßig zu jedem Server, einen automatisch arbeitenden “DDoS-Schutz“ gegen mutwillige Überlastangriffe durch Cyberkriminelle.

Die Anschaffungskosten dieser Schutztechnologie von einem Weltmarktführer, lagen im hohen sechsstelligen Bereich. Die komplexe Technik ergänzt die vorhandene Schutztechnologie bei First Colo, wo bereits vor über zehn Jahren die ersten effizienten Gegenmaßnahmen gegen DDoS-Attacken entwickelt wurden. Das Team vom Security Operations Center (SOC) kann daher auf ein langjährig angesammeltes Knowhow zurückgreifen. Sehr raffiniert ausgeführte DDoS-Angriffs-Szenarien lassen sich nur personell und manuell entdecken, überwachen und nur mit viel Erfahrung gegen null reduzieren. Das SOC beobachtet daher rund um die Uhr die Netzinfrastruktur und reagiert dabei direkt auf mögliche Risiken und Schwachstellen.

“Es ist eine enorme Ehre für uns, gleich zweimal in Folge diese Auszeichnung zu erhalten und zu der Gruppe der Technologieunternehmen mit dem schnellsten Wachstum zu gehören”, kommentiert Jerome Evans, Geschäftsführer des Rechenzentrums am Standort Frankfurt. “Die Preisverleihung beweist uns außerdem, dass das Gesamtangebot unseres Leistungsspektrums den Vergleich mit konkurrierenden Marktteilnehmern nicht scheuen muss. Der Award unterstreicht unsere gute Positionierung am mittelständisch geprägten, deutschen Markt. Gemäß unserer Grundprinzipien werden wir auch in Zukunft sehr serviceorientiert an der Umsetzung der Kundenwünsche arbeiten und wichtige Investitionen tätigen, um ein zukunftsoptimiertes Rechenzentrum für unsere Kunden bereitstellen zu können.”

Zum Unternehmen:
Die First Colo GmbH betreibt als IT-Infrastrukturanbieter Hochverfügbarkeits-Rechenzentren mit den Kernkompetenzen Serverhosting, Managed Services und DDoS-Schutz, an deutschen und europäischen Server-Standorten. Seit 2013 gehört First Colo zu den 50 Technologieunternehmen Deutschlands mit dem schnellsten Wachstum. Das Unternehmen bietet Colocation-, Konnektivitäts- und Management-Dienstleistungen für den Mittelstand und Großkunden. Mit hohen Qualitätsansprüchen, Know-how und herstellerunabhängiger Beratung überzeugt First Colo bereits zahlreiche Branchen, vornehmlich solche, mit hohem Datenverkehrsaufkommen und überdurchschnittlichen Ansprüchen an Servicequalität und IT-Sicherheit.